Reisetagebuch

Kay und Sophie in Australien

Hey there! Thanks for dropping by Theme Preview! Take a look around
and grab the RSS feed to stay updated. See you around!

Perth – letztes Kapitel

In den ersten Nächten auf dem Caravan Park hatten wir unerfreulicherweise 8-beinige Mitbewohner. In der Kofferraumklappe hatte sich eine riesige Huntsman Spinne eingenistet, die Kay unter hysterischem Hintergrundgekreische mit einem Stock erst übers Auto jagte und dann auf die Wiese schnipste. Leider war dies nicht das einzige Mal und die Spinnen auch etwas gewitzter, so dass Kay einmal die halbe Autoverkleidung auseinanderbauen musste.
Huntsman Spider
Die letzten 2 Wochen verbringen wir jetzt in Perth. Einerseits müssen wir genügend Zeit einplanen um unser Auto zu verkaufen, andererseits wollen wir unser Australien-Abenteuer entspannt ausklingen lassen. So besuchten wir die nächsten Tage mehrmals die City mit den umliegenden Parks und dem Swan Bell Tower, den Botanischen Garten, den City Beach, die Hafenstadt Fremantle usw.
Perth Christmas
Nachdem wir unseren Mitsubishi erfolgreich verkauft hatten, sind wir in einen Bungalow umgezogen und haben auf dem Caravan Park Malerarbeiten übernommen, um noch einen Nachlass auf die Miete zu bekommen.
Cabin
Ab jetzt sind wir mit dem Bus unterwegs. Auch haben wir eine ca. 50km lange Radtour unternommen: Von der City entlang des Nordufers des Swan Rivers, der sich hier zu einem See ausdehnt, bis zur Mündung nach Fremantle und am Südufer wieder zurück.
Perth City
Dieser eintägige Ausflug ging mächtig in die Knochen, war aber ein gebührender Abschluss unserer Australienreise.
Am 02.12.2009 gegen Mittag fuhren wir mit dem Taxi zum nahegelegenen International Airport. Der Zoll drückte uns unsere Abschiedsstempel in die Pässe und wir bestiegen bei ca. 30°C die Qantas-Maschine nach Singapore. Dort saßen wir ungeplant die ganze Nacht fest, da unsere Maschine einen Triebwerksschaden hatte und repariert werden musste. Das leicht verschneite Frankfurt erreichten wir dann ziemlich geschafft am 3. Dezember. Mit dem ICE ging es dann weiter nach Leipzig.
Einerseits können wir das erste Mal nach 9 Monaten unsere Familien wiedersehen, aber andererseits gäbe es doch in Australien noch SO VIEL zu entdecken…
To be continued

 

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.