Reisetagebuch

Kay und Sophie in Australien

Hey there! Thanks for dropping by Theme Preview! Take a look around
and grab the RSS feed to stay updated. See you around!

Shark Bay (Haifischbucht)

Südlich von Carnarvon beginnt der zum Weltnaturerbe gehörende Shark Bay Marine Park. Hier befindet sich auch der westlichste Punkt des australischen Festlandes, unser Ziel war aber Hamelin Pool, ein sehr salziger Nebenarm der Shark Bay. In ihm konnten die frühesten Lebensformen der Erdgeschichte überleben. Vor drei Milliarden Jahren haben sich erste einzellige Organismen entwickelt, die Cyanobakterien. Es gibt nur ein paar Orte auf der Erde, wo diese simplen Lebensformen noch existieren. Hier in der Shark Bay formen Milliarden dieser winzigen Bakterien unscheinbare Kalksteingebilde, die Stromatolithen. Die Bakterien produzieren noch immer Sauerstoff. Leider konnten wir das Blubbern nicht sehen, da die Flut um diese Jahreszeit die Stromatolithen nicht ganz bedeckt.
Stromatolithen
Die Nacht haben wir auf dem angrenzenden Campingplatz verbracht und wurden mit einem atemberaubend schönen Sonnenuntergang belohnt. Am 27.10. ging weiter es die Shark Bay entlang bis nach Denham. Zwischendrin gab es Unmengen von Ausguckpunkten, von denen man das flache, klare Wasser der Buchten und deren Bewohner beobachten konnte. Wir haben Zitronenhaie, Rochen und große Fische gesehen, denn zum Glück hat Kay ein Fernglas von zu Hause mitgenommen. Das eigentliche Highlight der Shark Bay ist Monkey Mia. In diesem Ort kommen die wilden Delfine mehrmals täglich ins knietiefe Wasser und lassen sich von den Besuchern füttern. Da wir dieses Erlebnis schon an der Ostküste hatten und die hier viel Geld dafür haben wollten, sind wir lieber in einen kleinen Ozeanpark gefahren.
Shark Bay
Wir haben alles über Haie erfahren und einer Fütterung zugeschaut. Außerdem gab es super süße Schildkröten und Rifffische zu sehen. Auch Seeschlangen wurden uns unter die Nase gehalten, nachdem man uns erklärt hatte, dass die alle sehr giftig sind, aber in der Regel harmlos. Gut zu wissen! 😉 Nachdem wir noch in einer mit Steinfischen (giftigster Fisch der Welt) bevölkerten Lagune und dem Shell Beach (nur aus Muscheln bestehender Strand) gestoppt hatten, ging es für uns wieder auf den Highway Richtung Süden in den sogenannten Weizengürtel Westaustraliens.

 

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.